background

Am kommenden Wochenende findet am Beetzsee in Brandenburg die diesjährige Fishing Master Show statt. Mit gleich sechs Angelexperten ist Fishing Tackle Max dabei vertreten.

Bei der Fishing Masters Show haben Besucher auch in diesem Jahr die Gelegenheit bekannten Profianglern bei der Ausübung ihrer Lieblingstechniken über die Schulter zu schauen und ihnen Fragen zu stellen. Außerdem besteht die Möglichkeit sich über die Neuheiten verschiedener Hersteller zu informieren und Tackle zu kaufen. Abgerundet wird die Veranstaltung durch ein umfangreiches Showprogramm, bei dem verschiedene Prominente mitwirken.

Die Veranstaltung findet am Beetzsee in Brandenburg an der Havel statt und ist am 28. April von 10 bis 18 Uhr sowie am 29. April von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Natürlich nimmt auch Fishing Tackle Max bei diesem großen Event teil. 

Sie haben die Möglichkeit an unserem Info- und Präsentationsstand verschiedene neue Produkte in Augenschein zu nehmen. Unsere Mitarbeiter beantworten Ihnen dazu gerne alle Fragen. Wir sind mit gleich sechs erfahrenen Angelexperten vertreten, die Ihnen am Stand oder direkt am Wasser Tipps und Tricks für bessere Fänge verraten.

Forellenprofi Michael Kahlstadt, Entwickler des FTM New Generation Trout-Programms, kennt die Erfolgsmethoden für Forellen und Störe im Angelsee.

Johannes Böhm (oben) und Jens "PL" Marek sind erfahrene Spezialisten in den Bereichen Match- und Stippangeln. Beide konnten in diesen Disziplinen schon verschiedene Meistertitel bei Hegefischen gewinnen.

Eusebio Bordetas Moran (oben) und Sebastian Wenner sind unsere Experten für das Thema Feederangeln.

Der bekannte Raubfischprofi Veit Wilde hilft weiter, wenn es um das Spinnfischen auf Zander, Hecht und Forelle geht. Erstmalig hat er bei der Fishing Masters Show sein komplettes Seika Pro-Programm dabei und stellt dieses direkt am Wasser vor. Außerdem hält der Profi an beiden Veranstaltungstagen um 15 Uhr einen Vortrag.

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch und hoffen auf eine gelungene Fishing Masters Show.

Weitere Infos zur Veranstaltung finden Sie auch unter www.angelshow.de