background

User Login

21 Teams traten beim diesjährigen FTM-Wesercup Anfang August an, um zwei gemeinschaftliche Angeltage zu erleben, viele Fische zu fangen und die erfolgreichsten Angler zu ermitteln. All das gelang, wie unser Teamangler Frank Bendig berichten kann.

Am 7. und 8.August fand zum 7. Mal der legendäre Weser-Cup in Wehrden  statt. Wieder mal früh im Jahr war dieses Event ausgebucht. Der ansässige Angelverein ASV Wehrden um seinen 1. Vorsitzenden Paul Wolters stellte uns die Gewässerstrecken dafür zur Verfügung.

Viele der insgesamt 21 Teams reisten bereits schon einige Tage vor dem eigentlichen Event an, um ein wunderschönes Wochenende im Weserbergland verbringen zu können. Das Wetter meinte es gut mit uns und wir hatten das gesamte Wochenende Traumwetter. Geangelt wurde wieder in drei Sektoren: Buhnen, Treibufer und Vereinssee des ASV Wehrden. Die Angelplätze konnten wie in den voran gegangenen Jahren wieder alle mit dem Auto angefahren werden.

Am Samstag morgen trafen sich die Teilnehmer pünktlich um 6:00 Uhr am Vereinssee zum Frühstück, um anschließend das Warm-up zu fischen. Nach Bekanntgabe von ein paar Regularien setzten sich alle Teilnehmer in ihre Sektoren in Marsch. Das Tackle wurde von jedem sorgfältig vorbereitet, denn in diesem Jahr angelten wir das erste Mal beim Warm-up 5 Stunden. Um 09:00 Uhr ertönte dann das Startsignal und in den Weser-Sektoren kamen sofort die ersten Fische zum Vorschein. Im See dauerte es etwas länger, aber dann wurden auch hier die ersten Fische gefangen.

Es wurden Rotaugen, Brassen, Barsche, Hasel, Schleie, Ukelei, Gründlinge, Karpfen und Döbel als Fischarten gefangen. Schwerster Fisch des Warm-up war eine Brasse aus dem See mit 2810 Gramm von Martin Zetzloff. Weiterhin wurden im See auch zahlreiche schöne Schleien überlistet. Nach dem anstrengenden Angeln bei der Hitze wurden die Fänge schnell erfasst und die Teilnehmer freuten sich auf kühle Getränke und leckere Sachen vom Grill am Vereinssee. Die Helfer hatten wieder alles bestens für die Angler und Gäste vorbereitet.

Während die Angler beköstigt wurden, setzten wir uns schnell an die Auswertung des Angelns. Folgende Ergebnisse wurden erreicht und Umschläge mit Aufwandsentschädigungen konnten an die Teilnehmer überreicht werden.

Sektor A Fliesswasser

1.Platz Tobi Nett 10948 Pkt

2.Platz Marco Bokämper 8089   Pkt

3.Platz Christian Kleine Bonhorst 7498   Pkt

4.Platz Tobias Behrendt 3650   Pkt

5.Platz Malte Homann 2517   Pkt

6.Platz Heiko Hartmann 2289   Pkt

7.Platz Benedikt Horst 2119   Pkt

 

Sektor B Buhnen

1.Platz Dieter Feuersänger 12130 Pkt

2.Platz Burkhardt Ahlert 8470   Pkt

3.Platz Reinhold Strothenke 7450   Pkt

4.Platz Marcus Nolte 6320   Pkt

5.Platz Klaus Kutschera 5380   Pkt

6.Platz Stefan Schwarze 5090   Pkt

7.Platz Sascha Tittel 4790   Pkt

 

Sektor C Vereinssee

1.Platz Holger Meister 13090 Pkt

2.Platz Roland Schöps 7530   Pkt

3.Platz Marcel Wacker 4060   Pkt

4.Platz Martin Zetzloff 3640   Pkt

5.Platz Andreas König 3540   Pkt

6.Platz Fynn Bendig 3510   Pkt

7.Platz Marco Bobe 3000   Pkt

Außerdem erhielten Manni Hoier als ältester Teilnehmer und Martin Zetzloff für den schwersten gefangenen Fisch noch einen Präsentumschlag. Ein schöner Angeltag klang somit dann am frühen Abend aus und alle freuten sich bereits auf den morgigen Angeltag.

Am Sonntag trafen sich dann 20 Teams zum eigentlichen Weser-Cup. Zwei Teams mussten leider wegen Krankheit absagen. Aber das Team SAV Hannover sprang noch kurzfristig ein und angelte den Weser-Cup mit. Hierfür meinen großen Dank an euch!

Während des Frühstücks wurden alle noch mal in den Ablauf der Veranstaltung eingewiesen. Danach wurden die Startplätze für die einzelnen Sektoren aufgezeigt und die Teamlisten ausgefüllt. Bei wieder herrlichstem Sonnenschein konnte dann pünktlich um 09:00 Uhr der 7. Weser-Cup beginnen. Mit den Informationen vom Vortag versuchte nun jeder Teilnehmer das bestmögliche für sich und sein Team umzusetzen, was auch den meisten gelang. In allen Sektoren konnte man die verschiedensten Angelruten ausmachen. Ob Feeder-, Match-, Bolo- oder Kopfrute - mit allen Techniken wurden Fische überlistet. Alle Sektoren wurden in zwei Halb-Sektoren aufgeteilt, um es für alle Teilnehmer möglichst fair zu gestalten. Es wurden in allen Sektoren stattliche Schuppenträger erbeutet, aber der See brachte wieder mal die beiden größten Fische. Zu einem eine Brasse von fast 9 Pfund von Thomas Wehrmann und einen Karpfen von knapp 10  Pfund von wiederum Martin Zetzloff. Da sich sein linker Angelnachbar als äußerst fairer Sportsmann zeigte, konnte er diesen nach legendären Drill von der Böschung aus, dann schlussendlich unter dessen Mithilfe landen. Für dieses faire Verhalten wurde er von mir bei der Siegerehrung mit einer kleinen Aufmerksamkeit ausgezeichnet.

Um 13:00 Uhr endete dann der Weser-Cup und die Teilsektoren wurden schnell verwogen und erfasst. Alle Teams trafen sich anschließend wieder zum gemütlichen Teil am Vereinssee.

Während sich alle Angler erstmal stärkten, setzten wir uns sofort an die Auswertung des Angelns. Zügig wurden die Sektoren ausgewertet und die Ehrengaben für die Teilnehmer gebührend aufgebaut.

 

Folgende Ergebnisse wurden von den Anglern beim Weser-Cup erreicht:

Sektor A Fliesswasser

1.Platz Dennis Kuhfuß 4103 Pkt

2.Platz Tobi Nett 2958 Pkt

3.Platz Gerd Beich 3833 Pkt

4.Platz Torsten Brier 1880 Pkt

5.Platz Malte Homann 2567 Pkt

6.Platz Andreas Otto 1498 Pkt

7.Platz Christian Kleine Bonhorst 2407 Pkt

8.Platz Heiko Rathmann 1259 Pkt

9.Platz Christian Petrik 1664 Pkt

10.Platz Marco Bokämper 1087 Pkt

 

Sektor B Buhnen

1.Platz Frank Lampe 12300 Pkt

2.Platz Tobias Behrendt 7140   Pkt

3.Platz Sascha Tittel 6330   Pkt

4.Platz Marcus Nolte 5840   Pkt

5.Platz Axel Stork 4990   Pkt

6.Platz Reinhold Strothenke 4260   Pkt

7.Platz Sascha Schmidt 4330   Pkt

8.Platz Burkhardt Ahlert 3900   Pkt

9.Platz Klaus Kutschera 3680   Pkt

10.Platz Stefan Schwarze 3040   Pkt

 

Sektor C Vereinssee

1.Platz Thomas Wehrmann 8140 Pkt

2.Platz Martin Zetzloff 5680 Pkt

3.Platz Fynn Bendig 6650 Pkt

4.Platz Timo Pfeffer 4240 Pkt

5.Platz Manuel Schlichow 4110 Pkt

6.Platz Marcel Wacker 2880 Pkt

7.Platz Roland Schöps 2970 Pkt

8.Platz Manuel Bobe 2740 Pkt

9.Platz Holger Meister 1880 Pkt

10.Platz Marco Bobe 1710 Pkt 

In der Teamwertung konnten sich folgende 6 Teams in die Ehrenränge vorangeln.

Platz 6 AV Talle Platzziffer 27

Platz 5 Match Team Löhne I Platzziffer 19

Platz 4 ASV Wehrden II Platzziffer 16

Platz 3 Match Team Löhne III Platzziffer 15

Platz 2 Team 49 Platzziffer 13

Platz 1 Sulingen II Platzziffer   8

Das Siegerteam setzte sich wie folgt zusammen: Dennis Kuhfuß, Reinhold Strothenke, Thomas Wehrmann

Abschließend möchte ich mich bedanken bei: Didi Schmiedecke, Chef der Firma FTM und seinem Mitarbeiter Jens Marek für die hervorragende Unterstützung bei der Zusammenstellung der Ehrengaben und Präsente ( wie immer einmalig ), bei Paul Wolters und dem ASV Wehrden für die Bereitstellung der Gewässer und Unterstützung für dieses Event, bei all den fleißigen Helfern für die Bewirtung der Angler, bei der Familie Schrick für die Nutzung ihrer Weiden und Grundstücke, bei Gerd Beich für die Unterstützung im Vorfeld und für die kleinen tollen Präsente, beim KpFw der 2./ABCAbwBtl 7 für die Bereitstellung des Zeltes, beim Modegeschäft ANNA für das Sponsoring der Pokale, beim Match Team Löhne für die Unterstützung nach den Durchgängen, bei meiner Familie und Frau Corinna für die dauerhafte Unterstützung auch schon in der ganzen Vorbereitung des Events, bei Corinna für das wieder mal tolle Frühstück und vor allem bei euch Teilnehmern, die ihr uns schon seit vielen Jahren die Treue bei diesem Event haltet. Vielen Dank euch allen, ihr seid super!

Ich kann abschließend nur sagen, dass es wieder mal ein tolles Wochenende mit super netten Teilnehmern bei uns in Wehrden war. Wir freuen uns auf euch im nächsten Jahr zum 8. FTM Weser-Cup im schönen Ort Wehrden an der Weser. Termin für den 8. FTM Weser-Cup wird sein der 6. und 7. Juli 2019

Petri Heil

Frank Bendig