background

Jungangler Nikita Schönhals angelt aus voller Überzeugung mit FTM-Produkten. Auch bei einem Trip in Dänemark war er mit Angelgerät aus unserem Haus erfolgreich und verfasste anschließend einen Bericht für uns.

Ich war vom 1. bis zum 3.März mit meiner Familie in Dänemark in der Nähe von Hvide Sande. Die Bedingungen waren nicht optimal, denn es regnete oft und ein starker Wind wehte mit Geschwindigkeiten von bis zu 40 Knoten. Nur ab und zu schien die Sonne.

Am ersten Tag war ich am Sondervig Put and Take und fing drei Forellen, dabei zwei Fische auf den FTM Omura Baits Snake in der Farbe Orange und eine auf den Tremo-Spoon in 2,3 g. Am zweiten Tag fuhren wir nach Oxriver. Dort fing ich drei Regenbogenforellen und zwei Bachforellen. Die beiden Bachforellen gingen auf einen gelb-pinken Spoon von Nories, zwei Regenbogenforellen auf den FTM Omura Baits Pongo in der Farbe grün und eine weitere auf schwarz-weiße Paste.

Am dritten Tag ging es nach Loch Ness. Dort fing ich zwei Forellen. Eine davon biss auf weiß-orangene Paste und die Andere auf den FTM Omura Baits Snake in der Farbe orange. Geangelt habe ich mit der Virus Power von FTM mit einer Länge von 1,80m und einem Wurfgewicht von 1  bis 5 g. Durch ihr Wurfgewicht kann man auch schwerere Spoons damit werfen. Aber auch mit kleinen Spoons und Gummis erzielt man mit dieser Rute hervorragende Wurfweitenb. Dazu kommt, das die Rute ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat. Außerdem ist die Rute nicht zu wabbelig, somit konnte ich damit ohne Probleme eine 3,4 kg schwere Forelle ausdrillen. Deshalb kann ich sie jedem Angler empfehlen.

Mein drei tägiger Angeltrip hat trotz des schlechten Wetters sehr Spaß gemacht. Wind und Welle bringt Forelle!!!

 

Nikita Schönhals