background

User Login

500 Kilo Fischbesatz konnten dank einer Hegeveranstaltung am vergangene Wochenende in Gewässer eingebracht werden, die von den gefräßigen Vögeln arg geschädigt wurden.

Der lange Zeit sehr milde Winter 2017/18 hat in vielen stehenden Gewässern zu massiven Schäden durch Kormorane geführt. Die gierigen Vögel haben gerade in kleineren Seen und Teichen zahlreiche Fische vertilgt und somit die Bestände mancherorts regelrecht ruiniert. Fishing Tackle Max tut etwas dagegen. Unsere FTM-Cups sind Gemeinschaftsfischen, die stets den Hegegedanken verfolgen, denn es wird dadurch Fischbesatz für die betroffenen Gewässer gewonnen.

Am vergangenen Wochenende konnte diesbezüglich wieder ein großer Erfolg erzielt werden. Rund 500 Kilo Fische wurden von FTM-Teamangler in der Saale bei Calbe gefangen, welche noch einen sehr guten Friedfischbestand hat. Diese Fische wurden ausnahmslos in Gewässer umgesetzt, die von Kormoranfraß betroffen waren.

Der häufigste Fang beim diesem FTM-Cup waren Brassen. Diese haben hauptsächlich auf Würmer und Mückenlarven gebissen. Die Fische waren ausgesprochen beißfreudig, so dass Fischklicker bei vielen Anglern beachtliche Werte anzeigten. Das beste Fangresultat erzielten Jens „PL“ Marek und Norman Eickmeier, die satte 115 Kilo Fische fingen.

Als optimale Futtermischung für die Saale-Brassen erwies sich das FTM-Futter Fließwasser Master Mix, dem zahlreiche in Stücke geschnittene Würmer beigemengt wurden. Die erfolgreichste Angeltechnik war das Feederfischen.

Das FTM-Team bedankt sich insbesondere bei Thomas Heinecke für die tolle Organisation des Hegefischens.